7. Vargulaer Gauditurnier 2010

Sieger 7.Vargulaer Gauditurnier 2010 (Alte Herren): h.l. Manager Helbing, M.Scheidt, D.Rübbert, R.Fischer, D.Grube, M.Blumenberg, A.Böcking, A.Grube, T.Böcking, v.l. Trainer J. Billhardt, T.Böcking,S.Schröder-Hahn, M.Just.

Die Alten Herren aus Großvargula, sind verdienter Sieger des 7. Vargulaer Gauditurniers. Präsident Wilfried Wartmann eröffnete zunächst am Freitag Abend in der Gaststätte zur Kegelbahn, die zweiwöchige 90 Jahrfeier unseres BSV Großvargula. Anschließend wurden die Gruppen für das Gauditurnier ausgelost. Am Samstag früh ging es dann endlich los. 13 Teams darunter 3 Frauenteams, die Powergirls sowie die Langensalzaer Frauen waren gekommen und spielten um den begehrten Bürgermeisterpokal. Einen großen Auftritt hatten unsere Pfingstmädchen, die dieses Jahr in Bauarbeiterkluft, mit Helm, Latzhose und Hammer kamen und schon vorab für einen Lacher sorgten und den Namen FC Venus trugen. Nach der Vorrunde gab es keine großen Überraschungen. So setzten sich alle Favoriten, wie der FC Bierunion, Titelverteidiger Team 2010 sowie Real Großvargula durch. Aber auch die Alten Herren mußte man nach der Vorrunde auf den Zettel haben, da sie alle Vorrundenspiele gewannen.

In den Viertelfinals gab es dann die erste Überraschung. Der Titelverteidiger Team 2010 schied nach einer 1:2 Niederlage gegen Real Großvargula früh aus. Im ersten Halbfinale kam es dann zum Duell der Alten Herren gegen Real Großvargula. Hier zeigten die Alten Herren um Denis Grube, Thomas Böcking und  Sebastian Schröder Hahn ihre Klasse und wurden, vom Oberliga Spieler Robert Fischer ehemals Rot Weiß Erfurt und jetzt Germania Halberstadt immer wieder glänzend in Szene gesetzt. So gelang ein sicherer 2:0 Sieg und somit der Einzug ins Finale. Im zweiten Halbfinale sorgten die sich im Turnierverlauf immer mehr steigernten Vargulaer Elite für eine Sensation, als man den FC Bierunion, nach Toren vom 15 jährigen Talent Tobias Kiesel (ab Oktober Rot Weiss Erfurt) mit 2:1 besiegte. Im anschließenden Spiel um Platz 3 sicherte sich Real Großvargula, nach einem 5:4 im Neunmeterschießen die Bronzemedaile. Im großen Finale reichte den Alten Herren gegen die Vargulaer Elite der goldene Treffer von Stürmer Sebastian Schröder Hahn um sich die Goldmedaile sowie zum ersten male den Wanderpokal zu sichern. Den Pokal der besten Frauenmannschaft gewannen die Powergirls, mit  einem 3:1 gegen den FC Venus. Ausserdem wurde wie schon im letzten Jahr, der beste Schedsrichter vom Neumeterpunkt ermittelt. Hier gewann der Herbsleber Matthias Grube die Trophäe. Der FC Venus konnte sich am Ende auch nochmal freuen, da man den Pokal für das beste Trikot gewann. Nach dem wieder einmal tollen sowie fairen 7. Vargulaer Gauditurnier, feierten alle Teams gemeinsam im Festzelt und werteten das Turnier bei dem ein oder anderen Bier aus.

 

Bericht: Webmaster 14.06.2010

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bsvgrossvargula@gmx.de