Spielberichte Saison 2012 / 2013

26. Spieltag

SV Grabe - BSV Großvargula I 1:3 (Spielabruch 48. Minute)

gewertet 2:0

Tore: 0:1 P.Mras, 0:2 S. Rübbert, 0:3 P.Mras

 

Nach Gewitter und Regenfällen wurde das letzte Kreisligaspiel in der 48. Minute, beim SV Grabe beim Stande von 1:3 abgebrochen. Da der SV Grabe nicht freiwillig die Punkte übergab, sollte am kommenden Sonntag den 16. Juni, das Spiel erneut stattfinden. Der BSV lehnte dies allerdings ab, da sich viele Spieler bereits im Urlaub befinden und man sich die erneuten Fahrtkosten ersparen möchte.   

Eine Frage bleibt allerdings! Im letzten Jahr bat der SV Grabe um Verlegung des Spiels, da man zum "Graber Sportfest" nicht auswärts antreten wolle . Der BSV stimmte ein und übergab das Heimrecht. Am Sonntag sah man allerdings nichts von einem Sportfest...

Nun entschied der KFA trotz des 1:3 Zwischenstandes, das Spiel mit 2:0 und 3 Punkten für Grabe zu werten!!! Der BSV gratuliert dem SV Grabe, "herzlich" zum 5. Platz...

 

Unsere Jungs können trotz allem mit dieser Saison zufrieden sein. Tolle Spiele und Tore konnten man erleben, man schnupperte sogar einige male an der Tabellenspitze. Am Ende ging zwar etwas die Luft aus, und nun schließt man die Saison, letztendlich auf dem 6.Platz ab!!!

Vielen Dank an alle Spieler, die alles für unseren Verein gaben. Ein großer Dank gilt zudem unserem Trainerteam mit unserem Chef-Coach Wolfgang Adam, der die Mannschaft wieder hervorragend einstellte aber auch manche Schwierigkeiten großartig meisterte.

 

Auch an unsere treuen Fans sagen wir vielen Dank für die tolle Unterstützung...

25. Spieltag:

SG Ammern I - BSV Großvargula 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Wilke (82.min)

 

Der BSV Großvargula konnte sich nach einer mannschaftlich geschlossenen Leistung beim Kreismeister und Aufsteiger in die Kreisoberliga, leider nicht belohnen und verlor nach einen späten Treffer mit 1:0.

Nach der Ammerschen Aufstiegsfeier vom Vorabend, entwickelte in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Chancen, auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang erspielte sich der BSV dann ein klares Übergewicht an Tormöglichkeiten. So hatte P. Mras drei gute Chancen, den BSV in Front zu bringen. Das Adam Team kämpfte weiter und zeigte auch spielerisch seine Klasse. P. Grube hatte den Hundertprozenter auf den Fuß. Aus 5 Metern, traf er den Ball nicht richtig und schoß den Torwart in die Arme. In der Schlußphase kam Ammern dann etwas auf und markierte nach 82. Minuten die überraschende 1:0 Führung und somit den Entstand.

Trotz vieler Ausfälle zeigten die Vargulaer eine klasse Vorstellung und hätte sich den Punkt verdient. Nun kommt es am letzten Spieltag in Grabe, doch noch zum Endspiel um den 5. Platz.

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, M.Kranhold, D.Ehrlich, R.Wartmann, S.Thomalla, D. Posner, D.Gattinger, M.Waitz, P.Grube, S.Schmidt, P.Mras (eingewechselt: S.Rübbert)

 

Bericht:Webmaster 03.06.2013

 

24. Spieltag:

BSV Großvargula - Union Mühlhausen II 3:5 (3:3)

Tore: 1:3 T. Kiesel, 2:3 P. Mras, 3:3 P.Mras

Bes. Vorkommnisse: T.Kiesel (Gelb Rot), M.Thomalla verschießt FE

 

Im letzten Heimspiel der Saison bekamen die Zuschauer bei Dauerregen, ein spannendes und hochklassiges Kreisligaspiel geboten. Trotz toller Moral musste man am Ende doch eine bittere Heimniederlage einstecken und M.Thomalla wurde in seinem vorerst letzten Spiel zum tragischen Helden.

 

In den ersten 20 Minuten traute man seinen Augen nicht, denn die Unioner führten nach 3 Torschüssen mit 0:3. Vorrausgegangen waren Unkonzentriertheiten in der Defensive und man bekam gegen den agilen D. Hilbrecht keinen Zugriff, der seine Mitspieler immer wieder glänzend in Szene setzte und beim 0:1 selbst vollstreckte. Aber auch der BSV hatte in dieser Phase immer seine Möglichkeiten, die jedoch vergeben wurden, so stand es 0:3. Der BSV liess sich durch diesen Rückschlag aber nicht entmutigen und spielte weiter nach vorn. So traf Tobias Kiesel mit tollen Schuß aus 16 Metern zum 1:3 Anschluß. Nur wenige Minuten später spitzelte Patrick Mras einen lang geschlagen Ball von M.Thomalla zum 2:3 ins Tor. Nun war der BSV wieder da und kämpfte weiter und wurde in der 45. Minute belohnt. Patrick Mras vernaschte drei Unioner Verteidiger und drosch den Ball aus 8 Metern zum 3:3 in die Maschen.

Kurz nach der Pause hatten sich die Unioner wieder erholt und trafen nach einem Eckball und tollen Kopfball zur wiederholten Führung.

Nun kam immer mehr Hektik auf und viele harte Zweikämpfe bestimmten das Spiel. So ging der bereits verwarnte T.Kiesel, völlig übermotiviert zu Werke und sah folgerichtig die Gelb Rote Karte und der BSV musste den nächsten Rückschlag verdauen. Trotzdem kämpften unsere Jungs mit zehn Mann weiter und man wollte mit aller Macht den Ausgleich erzwingen. Und die große Chance war da. Der starke P. Mras wurde nach ca. 80 Minuten vom Torhüter klar gefällt und Schiedsrichter Stedefeld, blieb keine andere Wahl und entschied auf Strafstoß. Martin Thomalla nahm sich in seinen letzten Spiel für den BSV, den Ball. Der Unioner Keeper war jedoch zur Stelle, ahnte die Ecke und hielt den Ball. In der Schlußphase war dann die Luft raus und die Unioner trafen kurz vor Schluß nach einem Konter zum 3:5 Entstand.  

 

Trotz dieser bitteren Niederlage zeigten unsere Jungs eine tolle Mannschaftsmoral und konnten sich leider nicht mehr belohnen. Nun stehen noch zwei Auswärtsspiele auf dem Programm, wo man sich noch einmal so teuer wie möglich verkaufen möchte.

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, M.Thomalla, D.Ehrlich, R.Wartmann, D.Posner, M.Waitz, N.Kiesel, C.Jenke, P.Grube, T.Kiesel, P.Mras (eingewechselt: M.Rosenhagen, S.Schmidt, D. Gattinger)

 

Spielbericht: Webmaster 27.05.2013

 

 

 

23. Spieltag

SV Nägelstedt - BSV Großvargula 2:0 (1:0)

1:0 M. Wartmann (ET), 2:0 Gruner

 

Beim BSV Großvargula sehnt man so langsam dem Saisonende entgegen. Viele Verletzungen und nun noch eine Sperre, geben dem BSV in den letzten drei Kreisligaspielen, keine großen Hoffnungen, die angestebte 50 Punkte Marke zu knacken. Das Team von Trainer Adam und Co Trainer Hohlstamm werden dennoch ihr bestes rausholen um die bisherigen 44 Punkte noch etwas auszubauen um wenigstens den 5. Platz zu verteidigen.

 

Zum Spiel: Schon vor der Partie musste man auf fünf Spieler verletzungsbedingt verzichten, davon vier Stürmer! So konnte man im Offensivspiel kaum nennswerte Aktionen verzeichnen und es entwickelte sich viel Stückwerk. Die Nägelstedter hingegen spielten in Bestbesetzung munter nach vorn und nahmen sofort das Heft in die Hand  und erspielten sich einige Hochkaräter die vom starken Vargulaer Schlußmann J.Hausmann glänzend pariert wurden.

Den Treffer zum 1:0 markierte jedoch dann ein Großvargulaer. M. Wartmann spitzelte bei einer Rettungsaktion, den Ball durch die Beine von J. Hausmann zur verdienten Nägelstedter Führung. Nach 20 Minuten musste der BSV zum ersten mal wechseln. A. Ehrlich musste nach einem Zweikampf verletzungsbedingt runter und wurde sofort ins Krankenhaus abtransportiert. Zum Glück stellte sich nur eine Aduktorenzerrung heraus, was dennoch das Saisonaus bedeutet.

Nach 30 Minuten setzte dann auch noch der Regen und Hagel ein. So plätscherte das Spiel bis zur Pause dahin.

In der Halbzeit war das kompette Wechselkontingent völlig ausgeschöpft, denn die bereits angeschlagenen T. Kiesel und E. Janetzky blieben verletzungsbedingt in der Kabine.

Der BSV kam mit Beginn der zweiten Hälfte nun besser ins Spiel. So hatten S. Thomalla mit einem Fernschuß die Chance zum Ausgleich. Der Schuß verfehlte das Tor allerdings um wenige Zentimeter. Nach diesem kurzen Aufwind musste man nach ca. 55 Minuten den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Denn der bereits verwarnte S. Thomalla musste nach absichtlichen Handspiel mit Gelb Rot vom Platz. Dieser Platzverweis spielte Nägelstedt in die Karten und die Gastgeber wurden nun auch noch, durch fragwürdige Schiedsrichter Entscheidungen immer mehr bevorzugt. So fiel nach einem Eckball nach ca. 70 Minuten die Vorentscheidung. Gruner stand am langen Pfosten goldrichtig und baute die Führung auf 2:0 aus.

Der BSV hatte danach nichts mehr entgegen zu setzen und die Nägelstedter feierten den Sieg anschliessend mit Trommeln und Getöse als ob sie aufgestiegen wären. 

 

Dies hat allerdings die SG Ammern schon jetzt geschafft. Der BSV gratuliert recht herzlich und wünscht in der Kreisoberliga Viel Erfolg!!! 

 

Aufstellung BSV: J. Hausmann, E. Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, S.Thomalla, A.Ehrlich, Jenke, M.Wartmann, Waitz, P.Grube, T.Kiesel (eingewechselt: Posner, M.Thomalla, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 13.05.2013 

  

22.Spieltag

BSV Großvargula - FSV Henningsleben 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 E.Janetzky (FE), 1:1 Foulelfmeter, 2:1 M.Waitz

 

"Das positive an diesem Spiel war der Sieg, am Ende", sagte Trainer Adam nach der Partie. Ansonsten zeigten seine Jungs eine schwache Vorstellung gegen den abstiegsbedrohten FSV Henningsleben. Aber was zählt sind halt die Punkte, die nun schon auf 44 ausgebaut wurden und weiterhin Platz 4 bedeuten.

 

In der ersten Hälfte zeigte der BSV schon in der ein oder anderen Aktion, das es auch anders geht. So wurde der Ball schnell gespielt und so kam man zu Chancen. Nach 18 Minuten wurde P. Mras im Strafraum klar gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Eric Janetzky zur 1:0 Führung, die bis zur Pause hielt. Im zweiten Durchgang häuften sich die Fehler immer mehr und es kam kein Spielfluß zustande. Nach 65 Minuten traf A. Ehrlich, im eigenen Strafraum klar den Gegner und dem Schiedsrichter blieb keine andere Wahl, als auf Elfmeter zu entscheiden. Dies nutzte Henningsleben zum Ausgleich. Das es dennoch zum Sieg reichte, verdankte man am Ende dem Henningsleber Schlußmann, der einen Freistoßball von M. Waitz, Höhe der Mittellinie durch die Hände rutschen ließ und das 2:1 nach 74 Minuten bedeutete. Der BSV verwaltete dann das 2:1 und schaukelte das Ergebnis über die Zeit.

Trotz dieser schwachen Vorstellung sollten doch alle mal auf die Kreisligatabelle schauen und stolz sein, was die Truppe bisher geleistet hat. So hat man jetzt schon 5 Punkte mehr als in der vergangenen Saison und steht immer noch auf dem 4. Platz. Warum also resignieren??? Weiter gehts am Sonntag im 2.Unstrutderby in Nägelstedt! Da ist noch eine Rechnung offen... Also Auf gehts Jungs!!!

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, M.Kranhold, A.Ehrlich, S.Thomalla, M.Waitz, N.Kiesel, P.Grube, P.Mras, T.Kiesel (eingewechselt: S.Schmidt, D.Posner, D.Gattinger,)

 

Bericht: Webmaster 06. Mai 2013

 

21. Spieltag:

BSV Großvargula - FSV Herbsleben 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Kaufmann, 1:1 R.Wartmann

 

Ca. 150 Zuschauer waren gekommen und bekamen ein spannendes, aber auch meist faires Unstrutderby geboten. Am Ende waren alle Beteiligten mit der Punkteteilung einverstanden und gingen zufrieden nach Hause. 

 

Im ersten Durchgang war der BSV klar tonangebend und setzte die Herbsleber mit schnellen Kurzpassspiel gewaltig unter Druck. Der nie zu stellende T. Kiesel tauchte als ständiger Unruheherd, immer wieder vor dem Herbsleber Kasten auf und hätte bei vier hundertprozentigen schon für klare Verhältnisse sorgen müssen. Z.b. Beim Flachschuss aus 16 Metern stand der Pfosten im Weg. Dann klärte ein Verteidiger auf der Linie. Und bei der größten der vier Chancen, machte er fast alles richtig. Nachdem er Keeper Hilbert umspielt hatte, bugsierte er den Ball über das leere Herbsleber Gehäuse. Schade! Aber auch unsere Gäste hatten eine Chance, so scheitere Degenhard an Keeper Hausmann.

 

Anfang des zweiten Durchgangs wurde T. Kiesel perfekt in die Gasse geschickt, umkurfte Torhüter Hilbert und wurde von den Beinen geholt. Nach dem Pfiff des sonst überzeugenden Schiedsrichters A.Stollberg, rechneten alle mit einem Elfmeter. Schiedsrichter Stollberg sah das anders und zückte die Gelbe Karte wegen angeblicher Schwalbe (sehr grenzwertig). Danach war die Luft im BSV Spiel etwas raus und die Herbsleber kamen immer besser ins Spiel, nun standen sie in der Defensive kompakter und versuchten mehr Akzente nach vorn zu setzen. So kam es das die Herbleber nach ca. 60 Minuten einen Stellungsfehler der BSV Abwehr eiskalt ausnutzten und durch Kaufmann zur 0:1 Führung trafen.

Der BSV musste sich erstmal von diesen Schock erholen und das Spiel plätscherte eine Weile dahin. Erst die Einwechslung von S. Schmidt brachte noch einmal Schwung ins Spiel und der BSV warf in der Schlußphase noch einmal alles nach vorn. Und man wurde in der 87. Minute belohnt. Nach Eckball von S.Schmidt war Kapitän Ronny Wartmann zur Stelle und traf mit mustergültigen Kopfball zum verdienten Ausgleich. Trotz der vergebenen Chancen im ersten Durchgang war der BSV am Ende mit der Punkteteilung zufrieden.

 

Wir danken allen Zuschauern die diesem Unstrutderby einen würdigen Rahmen gaben!

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, M.Thomalla, D.Ehrlich, R.Wartmann, M.Kranhold, S.Thomalla, N.Kiesel, C.Jenke, P.Grube, M.Rosenhagen, T.Kiesel (eingewechselt: E.Janetzky, S.Schmidt, M.Waitz)       

 

Bericht: Webmaster 02.05.2013

 

 

Der Treffer zum 1:1 in der 87. Minute in der folgenden Fotogalerie!

20. Spieltag:

SG Felchta - BSV Großvargula 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 M.Thomalla (FE), 0:2 M.Thomalla

 

Der BSV Großvargula hat es geschafft! 40 Punkte gab es in der BSV Kreisliga Historie noch nie. Trotz erheblicher Personalnot (6 Ausfälle), zeigte die Vargulaer auf dem kleinen Felchtaer Platz in der ersten Halbzeit eine starke Vorstellung und hätte zur Pause sogar höher führen können. Im zweiten Durchgang, drängte nur noch der Gastgeber. So hatte man auch etwas Glück. Jedoch kämpfte und verteidigte der BSV mit Mann und Maus und verdiente sich den Dreier. 

 

Im ersten Durchgang nahm der BSV sofort das Heft in die Hand und ließ den Ball gekonnt durch die eigenen Reihen laufen. So erspielte man sich auch einige gute Chancen. Nach ca. 20 Minuten wurde N. Kiesel im Strafraum, klar von den Beinen geholt und der gute Schiedsrichter gab den Strafstoß. Martin Thomalla ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Unsere Jungs zeigte spielerisch endlich wieder eine gute Vorstellung und hatten mit S. Thomalla im Zentrum, den besten Akteur auf dem Feld, der mit immenser Präsenz und Übersicht der Taktgeber, des BSV Spiels war und immer wieder seine Mitspieler in Szene setzte.

Nach ca. 30 Minuten baute Großvargula folgerichtig die Führung aus, aber wie!!! Der schon vor Spielbeginn angeschlagene Libero Martin Thomalla, nahm den Ball noch in der eigenen Hälfte auf, und schlug den Ball lang nach vorn. Der großgewachsene Felchtaer Schlussmann, verschätzte sich aber und der Ball senkte sich über ihn hinweg ins Tor, zum 2:0. Vor der Pause hätte der BSV schon den Deckel schließen können, T. Kiesel´s Schuß aus 16 Metern traf jedoch nur den Pfosten.

Nach der Pause hatte widerum T.Kiesel die Chance, scheiterte jedoch, diesmal am Keeper.

Nun kam der Gastgeber immer besser ins Spiel und auch schnell zum Anschluß. Eine Bogenlampe senkte sich über Torhüter J. Hausmann zum 1:2 ins Netz.

Nun bekamen die Felchtaer die zweite Luft und versuchten mit langen Bällen, ihre schnellen und wendigen Stürmer zu bedienen. Der BSV stand nun gehörig unter Druck und hatte auch das Glück als der Felchtaer Stürmer, völlig freistehend über das leere Vargulaer Tor schoß. Die Vargulaer kämpften aber defensiv verbissen und schaukelten die knappe Führung über die Zeit. Nun hat man die 40 Punkte Marke geknackt und steht weiterhin auf dem 3. Platz!!!

 

Weiter geht es schon am kommenden Mittwoch im "Unstrutderby" gegen den FSV Herbsleben, wo der BSV unbedingt nachlegen will. Anstoß ist 14:00 Uhr. Wir zählen auf Eure Unterstützung...

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, M.Thomalla, M.Wartmann, R.Wartmann, M.Kranhold, S.Thomalla, N.Kiesel, C.Jenke, P.Grube, M.Rosenhagen, T.Kiesel (eingewechselt: D.Posner, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 29.04.2013 

 

 

 

 

19. Spieltag:

BSV Großvargula - Bollstedter SV 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Bauer

 

Nach drei siegreichen in Spielen in Folge, kassierte der BSV nach schwacher Vorstellung, gegen 11 angereiste Bollstedter, eine bittere 0:1 Niederlage. Vor dem Spiel musste Trainer Adam etwas improvisieren, denn mit D. Ehrlich (Urlaub),  S. Thomalla, A. Ehrlich und E.Janetzky (alle drei verletzt), vielen wichtige Stützen aus. So kam es zum Comeback von M. Thomalla, der die Ü30 Abwehr als Libero dirigierte, davor musste P. Grube als Staubsauger agieren.

In der ersten Hälfte hatte der BSV klare Spielvorteile und ein klares Chancenplus und hätte zur Halbzeit schon  führen müssen. N. Kiesel verzog nach 20 Minuten völlig freistehend und P. Mras scheitere aus 6 Metern am Keeper. Auch eine Bogenlampe von S.Schmidt an die Latte hätte die Führung bedeuten können. Allerdings machte man sich das Spiel auch selbst schwer und diskutierte viel zu oft mit dem Schiedsrichter, der zweifelsohne durch klare Fehlentscheidungen und Überheblichkeit glänzte. Nach dem Wechsel hatte der BSV weiterhin große Probleme sich offensiv zu behaupten und rannte sich meist in der dichten Bollstedter Abwehrwand fest. So waren Fehlpässe keine Seltenheit und auch die zahlreichen Zuschauer wurden immer ungeduldiger. So kam es wie so oft im Fußball. Bollstedt nutze einen Standard zur völlig überraschenden Führung. Nach einem Freistoß aus halblinker Position, kam der Ball am langen Pfosten zu S. Bauer, der sich die Chance nicht entgehen ließ und zum 0:1 einnetzte.

Dieser Treffer brachte den BSV nun völlig aus dem Konzept und man brauchte eine Weile um sich aufzurichten. In der Schlußphase rafften sich unsere Jungs aber nochmal auf und versuchten durch Umstellungen, den Ausgleich zu erzwingen. Und die Chancen waren da, D. Posner und M. Thomalla knapp drüber. Und in der Nachspielzeit rauschte Thomalla´s Schuss nur Zentimeter am Pfosten vorbei und besiegelte die 0:1 Niederlage.   

Trotz dieser Niederlage sollten unsere Jungs jetzt nur nicht den Kopf hängen lassen, denn schon am kommenden Sonntag kann man in Felchta den hart erkämpften 3. Platz weiter verteidigen, bevor das Unstrutderby am 1. Mai steigt!!! Weiter gehts...

 

Aufstellung BSV: Hausmann, M.Thomalla, Kranhold, R.Wartmann, M.Waitz, P.Grube, N.Kiesel, M.Rosenhagen, T.Kiesel, S.Schmidt, P.Mras (eingewechselt: C.Jenke, D.Posner, D. Gattinger)

 

Spielbericht: Webmaster 22.04.2012

 

 

 

18. Spieltag:

Horsmarer SV - BSV Großvargula 0:3 (0:1)

0:1 P. Mras (38. min), 0:2 R. Wartmann (FE, 55. min), 0:3 M.Rosenhagen (77.min)

 

Die Siegesserie des BSV 1920 Großvargula geht auch in Horsmar weiter. Auch das Fehlen des verletzten Liberos E. Janetzky und Torhüter J. Hausmann, stellte gegen harmlose Horsmarer keine großen Probleme dar und man gewann das Spiel klar mit 3:0. Dadurch kletterte der BSV,

auch durch die Heimniederlage von Nägelstedt auf Platz 3 vor.

 

In einer spielerisch niveauarmen Partie hatte der Gastgeber nach 15 Minuten ihre einzig nennenswerte Chance im gesamten Spiel. Hausmann- Vertretung M. Weisheit war jedoch zur Stelle und parierte stark. Bis zur 38. Minute plätscherte das Spiel so dahin und es gab kaum eine nennenswerte Chance zur verzeichnen. Doch dann gelang dem BSV mit einem guten Angriff über C.Jenke und T. Kiesel die Führung, die Patrick Mras zum 0:1 Pausenstand abschloss.

Im zweiten Durchgang das selbe Bild, Horsmar konnte nicht und der BSV leistete sich zu viele Abspielfehler um Torgefahr auszustrahlen. So war es nach 55 Minuten ein Foulelfmeter, nach Foul an T. Kiesel, der den BSV auf die Siegesstraße brachte. Kapitän Ronny Wartmann schnappte sich das Leder und erzielte sicher die 2:0 Führung.

Zum schwachen Spiel passte sich Mitte der zweiten Halbzeit auch der Schiedsrichter an. Der auf beiden Seiten mit kuriosen Entscheidungen für Gesprächsstoff sorgte.

Nach 77 Minuten fiel die Entscheidung. So markierte Max Rosenhagen mit tollen Lupfer über den Torhüter den 3:0 Entstand. Dies war der 50. Treffer des BSV Großvargula, was es in der Kreisliga Historie des BSV noch nie gab.

 

Trotz des klaren 3:0 Auswärtssieg sollte der BSV versuchen, in den nächsten Spielen spielerisch

wieder eine Schippe drauf zu legen damit die Siegesserie noch weiter augebaut werden kann und die 40 Punkte Marke (gab es auch bisher noch nicht), vielleicht schon im nächsten Heimspiel gegen den Bollstedter SV geknackt wird.

 

Aufstellung BSV: M.Weisheit, M.Kranhold, R. Wartmann, D. Ehrlich, M.Waitz, S.Thomalla, C.Jenke, N.Kiesel, P.Grube, T.Kiesel, P.Mras (eingewechselt: M.Rosenhagen, D.Posner, D. Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 15.04.2013

 

 

 

17. Spieltag:

BSV Großvargula I - SG Ufhoven I 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 N.Kiesel, 2:0 P.Mras, 3:0 P.Grube, 4:0 T.Kiesel, 5:0 A.Ehrlich

 

Der BSV Großvargula steht nach einem klaren 5:0 Heimsieg gegen das Kellerkind Ufhoven nur noch 4 Punkte hinter dem Spitzenreiter der Kreisliga. Allerdings sollte man die Kirche im Dorf lassen, da der Tabellenzweite Ammern noch 3 Nachholepartien zu spielen hat, und dadurch schon einen Riesensprung in Richtung Kreisoberliga machen kann. So sollten die Adam-Schützlinge ihr Hauptaugenmerk auf die Plätze 2 - 4 legen, welche ein Riesenerfolg wären.

 

Zum Spiel: 5:0 hört sich klar an, allerdings taten sich unsere Jungs lange Zeit schwer. Erst als die Kräfte beim Gegner nach ließen schlug man zu und erzielte binnen 5 Minuten drei Treffer.

In der ersten Hälfte hatte der BSV zwar mehr vom Spiel, rannte sich aber meist in der dichten Ufhover Defensive fest oder versuchte mit langen Bällen, über die Abwehr zu kommen, was total in die Hose ging. Gefahr keimte lediglich auf, als der Ball schnell gespielt wurde und man die robusten Ufhover Verteidiger, ins Laufen brachte. Nachdem das Spiel so dahin plätscherte, tauchte Nico Kiesel, nach 30 Minuten frei am Sechzehner auf und traf ungehindert und etwas überraschend zur 1:0 Führung. Kurz vor dem Wechsel setzte sich T. Kiesel  prima durch, scheiterte jedoch am gut reagierenden Ufhover Schlußmann F. Bittmann. In der Anfangsphase des zweiten Durchgangs hielt Ufhoven weiter gut dagegen. Bis der BSV nach 62 Minuten mit dem besten Spielzug der Partie, die Führung ausbaute. Ein feiner Angriff über T.Kiesel und C.Jenke nahm Patrick Mras aus halblinker Position auf und traf mit herrlichen Schlenzer zum 2:0. Nun ließen die Kräfte bei unseren Gästen immer mehr nach und Patrick Grube traf nach überlegten Beinschuß nach 70 Minuten, zum 3:0. Nur zwei Minuten später war es Tobias Kiesel der nach tollen Solo auf 4:0 erhöhte. Beim 5:0 schraubte sich Andre Ehrlich nach einem Eckball am höchsten und traf per Kopf, zum Entstand. 

Einziger Wermutstropfen ist die Knöchelverletzung von Libero Eric Janetzky, der hoffentlich nächste Woche in Horsmar wieder fit ist. Drücken wir die Daumen...

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, R.Wartmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, M.Waitz, A.Ehrlich, S.Thomalla, N.Kiesel, P.Grube, T.Kiesel, P.Mras (eingewechselt: C.Jenke, D.Posner, D.Gattinger) 

 

Bericht: Webmaster 07.04.2013

 

 

 

16. Spieltag (Nachholespiel)

GW Kutzleben / Lützensömmern - BSV Großvargula I 2:3 (2:0)

Tore: 2:1 Tobias Kiesel, 2:2 Eric Janetzky (FE), 2:3 Tobias Kiesel

 

Nach der hohen 1:5 Klatsche vor zwei Tagen, zeigte der BSV Großvargula nach 0:2 Pausenrückstand, tolle Moral und drehte die Partie zum 3:2 Sieg!

Randnotiz: Paukenschlag vor dem Spiel beim Gastgeber und sehr ungewöhnliche Vorgehensweise! Trainer Jörg Hohlstamm wurde 2 Stunden vor der Partie entlassen. 

 

Zum Spiel: Auf dem sehr unebenen Geläuf bestimmte Kutzleben von Beginn an das Spiel und hatte durch Höpfner und Seifert gute Chancen, die der widererstarkte Keeper Hausmann mit tollen Paraden zu Nichte machte. Nach ca. 15 Minuten war aber auch er machtlos. K. Seifert wurde an der Eckfahne nicht konsequent attackiert,  setzte sich gegen drei Vargulaer durch und traf sehenswert ins kurze Eck zur 1:0 Führung. Beim BSV lief danach offensiv weiter nicht viel zusammen und das Spiel erinnerte etwas an das Schönstedt Spiel. So traf Höpfner noch vor der Pause zum 2:0. Das man dieses Ergebnis drehen kann, zeigte der BSV schon im Vorjahr, als man einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg umwandelte. Darauf besinnten sich unsere Jungs wohl in der Kabine.

Denn kurz nach Wiederanpfiff traf Tobias Kiesel nach tollem Solo zum Anschluß. Nun war der BSV zurück im Spiel! Immer wieder angetrieben durch den kampfstarken S. Thomalla drängte man nun mit aller Macht auf den Ausgleich. Nach Foul an P. Grube im Strafraum, war es dann soweit. Eric Janetzky traf per Elfer zum 2:2 Ausgleich! Der BSV wollte nun mehr. Dieser Wille wurde nach Eckball von C. Jenke belohnt, als der Ball an Freund und Feind, am hinteren Pfosten Tobias Kiesel erreichte, der zum 3:2 vollendete und das Spiel drehte. Der BSV brachte das Ergebnis danach über die Zeit und freuten sich über einen sehr wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten.

 

Aufstellung BSV: Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, M.Waitz, S.Thomalla, N.Kiesel, C.Jenke, P. Grube, M.Rosenhagen, T. Kiesel (eingewechselt: P.Dittrich, D.Posner, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 02.04.2013

 

 

 

 

14. Spieltag (Nachholespiel)

GW Schönstedt - BSV Großvargula I 5:1 (2:1)

Tor: 0:1 M. Waitz

 

Der BSV Großvargula zeigte in Schönstedt seine bisher schlechteste Saisonleistung und kam nach früher Führung, mit 1:5 unter die Räder.

In der Anfangsphase dominierte der BSV und hatte alles im Griff. So traf, der nach schwerer Schulterverletzung, widergenesene Matthias Waitz nach 7 Minuten per Freistoß zur Führung.

Ab der 20 Minuten machte sich der BSV sein Spiel selbst schwer. Torhüter Hausmann ging im eigenen Strafraum unnötig in den Gegner. So blieb Schiri Schmidt keine andere Wahl und entschied auf Elfer. Schönstedt sagte Danke und traf zum Ausgleich. Aber auch erfahrene Mittelfeldspieler gingen übermotiviert zu Werke, und kassierten unnötige Gelbe Karten. So musste Trainer Adam früh wechseln. Noch vor der Pause drehte Schönstedt das Spiel. Wieder ein Fehler des sonst immer sicheren Vargulaer Schlußmanns, nutzen die Grün Weissen zur Pausenführung.

Im zweiten Durchgang hatten Vargula kaum eine Chance, war läuferisch unterlegen und hatte gegen die robuste Spielweise der Gastgeber keine Mittel. So schenkte man Schönstedt durch haarstreubende Fehler, noch 3 Treffer und verlor am Ende zurecht mit 5:1. 

Schon am Ostermontag kann sich der BSV, in Lützensömmern selbst wieder rehabilitieren, und wird hoffentlich aus seinen Fehlern lernen. 

 

Aufstellung BSV: Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, M.Waitz, A.Ehrlich, S.Thomalla, C.Jenke, P. Grube, S.Schmidt, T.Kiesel (eingewechselt: M.Wartmann, D.Posner, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 01.04.2013

15. Spieltag:

BSV Großvargula I - SG Großengottern I 1:0 (1:0)
Tore: 1:0 Tobias Kiesel (52. Minute)

 

Zum ersten Rückrundenspiel des Jahres empfing der BSV Großvargula, den Spitzenreiter der Kreisliga, SG Großengottern. Trotz der Regenfälle, war der Vargulaer Rasen in einem passablen Zustand, so konnte das Spitzenspiel beginnen. Und der BSV zeigte, dass man nicht zu Unrecht, in der oberen Tabellenhälfte steht. Die Mannen um Trainer Adam gingen trotz wichtiger Ausfälle (P.Mras, S.Thomalla, M.Waitz) engagiert zu Werke, hatten ein klares Chancenplus und verdienten sich den Dreier redlich.

 

In der Anfangsphase bestimmte G´gottern zwar das Spiel hatte aber kaum eine nennenswerte Chance zu verzeichnen. Vargula kämpfte sich Mitte der ersten Hälfte immer mehr ins Spiel hinein und erarbeitete sich durch den eingewechselten C.Jenke, S. Schmidt, T. Kiesel und N.Kiesel viele gute Chancen zur Führung. So ging es mit einem Unendschieden in die Pause. Vargula merkte, dass heute mehr drin ist und spielte weiter mutig nach vorn und wurde in der 52. Spielminute endlich belohnt. Einen von halbrechts geschossener Schuß von A. Ehrlich, konnte Keeper Ruchowski nur nach vorn abklatschen. Der stark aufspielende Youngster Tobias Kiesel setzte energisch nach und traf zur verdienten Führung. Wer nun dachte Großengottern dreht jetzt auf, schien sich getäuscht. Die BSV Abwehr räumte hinten alles weg und nach vorn setzte man immer wieder Nadelstiche. So hatte S. Schmidt noch drei weitere Chancen die Führung auszubauen, scheiterte jedoch am guten Gotterschen Schlußmann. In der Schlußphase schwanden allerdings etwas die Kräfte und der Tabellführer versuchte mit langen Bällen, den Ausgleich irgendwie zu erzwingen. Das BSV Bollwerk hielt jedoch stand und man freute sich über einen hochverdienten Heimsieg!

 

Weiter geht es am kommenden Sonntag zum "Unstrutderby" gegen den Ortsnachbarn FSV Herbsleben.

Vielen Dank an alle Fans und Freunde, die trotz ungemütlichen Wetter´s unsere Mannschaft unterstützten! Bis nächste Woche...

 

Aufstellung BSV: J.Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, R. Wartmann, M.Kranhold, A.Ehrlich, M.Rosenhagen, N.Kiesel, P.Grube, T.Kiesel, S. Schmidt (eingewechselt: C.Jenke, D.Posner, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster Malla (10.03.2013)

13. Spieltag

BSV Großvargula - GW Schönstedt 4:1 (3:0)

Tore: 1:0 S.Schmidt, 2:0 P.Grube, 3:0, 4:0 S.Schmidt

 

Der BSV Großvargula  zeigte im letzten Spiel des Jahres nochmal eine starke Vorstellung und kletterte nach dem 4:1 gegen Schönstedt, vorläufig auf den 4. Tabellenplatz.

 

Beim BSV kehrte der gesperrte A. Ehrlich wieder ins Team zurück. Allerdings musste Trainer Adam, doch auf seinen Keeper Hausmann verzichten, der diesmal von N. Kiesel im Tor hervorragend vertreten wurde.

In einer ausgeglichenen und abwechslungsreichen Anfangsphase hatten die Gäste nach 16 Minute die Chance per Elfmeter in Führung zu gehen. Hier hatte der BSV das Glück, das der Schönstedter nur die Latte traf. Nur zwei Minuten später erzielte Sebastian Schmidt, dann mit einem herrlichen Freistoßtreffer die 1:0 Führung für den BSV. Schönstedt liess sich dadurch aber nicht entmutigen und es entwickelte sich weiter ein offener Schlagabtausch. So traf Schönstedt mit einem Knaller  wieder nur das Lattenkreuz. Besser machten es die Vargulaer, die nach herrlichen Angriff über S.Schmidt und C. Jenke, Patrick Grube freispielten, der mit Linksschuß zum 2:0 einnetzte. Kurz vor der Pause fiel gar das 3:0. Sebastian Schmidt nutzte eine Freistoßflanke von Jenke, per Kopf zur tadelosen Pausenführung. Nach dem Wechsel machte Schönstedt weiter Druck, hatte aber nicht das Glück gepachtet oder haderte mit dem Schiedsrichter. Dem BSV wars egal und der an diesen Tag überragende Sebastian Schmidt schraubte das Ergebnis mit sehenswerten Seitfallzieher, nach Flanke von A.Ehrlich auf 4:0 hoch. Die nie aufsteckenden Schönstedter kamen nach einem Handelfmeter noch zum Anschluß.

Der BSV zeigte eine manschaftlich geschlossene Vorstellung und krönte ein tolles Fußballjahr 2012, nochmal mit einem Heimsieg und setzt sich dadurch in der oberen Tabellnhälfte fest. 

 

Aufstellung BSV: N.Kiesel, E. Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, D.Posner, A.Ehrlich, M.Rosenhagen, S.Thomalla, P.Grube, S. Schmidt, P.Mras (eingewechselt: C.Jenke, T.Kiesel, D.Gattinger)

 

Bericht Webmaster 25. November

 

 

13. Spieltag

BSV Großvargula - SV Grabe 6:1 (2:1)

Tore: 1:1 P. Mras, 2:1 R.Wartmann, 3:1 P.Mras, 4:1 N.Kiesel, 5:1 P.Grube, 6:1 P.Mras

 

Nach 3 sieglosen Kreisliga-Partien gelang dem BSV endlich wieder ein wichtiger und auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg. Der nach 4 wöchiger Innenraumsperre, wieder als Trainer fungierende, Wolfgang Adam, hatte nach der Sperre von A. Ehrlich (5.Gelbe) und den Verletzungen von Keeper Hausmann, Kranhold und Rübbert, vergangene Woche viel zu tun um eine spielfähige Mannschaft auf den Vargulaer Rasen zu stellen. Hier gelangen ihm jedoch einige tolle Schachzüge. Mit Tobias Kühmstedt, zauberte er einen Spieler aus dem Hut der seit 3 Jahren, wieder das BSV-Trikot überzog und in der zweiten Hälfte eine überzeugende und souveräne Vorstellung ablieferte und sich für weitere Aufgaben empfohl ;-) ! Ein nicht ganz Unbekannter hütete am Samstag Nachmittag das BSV-Tor. Der im Sommer erst zurückgetretene Oldie Dirk Hühn, zeigte das er noch immer ein starker Torhüter mit guten Reflexen ist. Nachdem er in Hälfte eins den Foulelfmeter zum 0:1 verschuldete, machte er diesen wieder gut, als er beim Stand von 5:1 den zweiten Elfer des Spiels großartig parrierte und dadurch nochmal "zum Hühnen" wurde.

 

Der BSV bestimmte in der ersten Halbzeit das Spiel, musste allerdings nach 15 Minuten den 0:1 Rückstand verkraften (Siehe oben). Vargula liess sich dadurch aber nicht entmutigen, kämpfte verbissen und spielte weiter nach vorn. So gelang Patrick Mras nach Pass von Rückkehrer S. Schmidt nach einer halben Stunde der verdiente Ausgleich. Kapitän Ronny Wartmann drehte kurz vor der Pause das Spiel, als er eine Schmidt Ecke per Kopf zur 2:1 Pausenführung verwertete.

Nach der Gelb Roten Karte eines Graber´s nutze der BSV im zweiten Durchgang seine zahlenmäßige Überlegenheit perfekt aus, und spielte endlich wieder tollen Offensivfußball. So gelang Patrick Mras nach Pass von Grube in der 63. Minuten das 3:1. Diese bauten Nico Kiesel zum 4:1 und Patrick Grube zum 5:1 aus, als sie nach Torwartabprallern nachsetzten und vollstreckten.

Der SV Grabe hatte beim Stand von 5:1 die Chance zur Ergebniskosmetik. Torhüter Hühn war jedoch zur Stelle und kratzte den Elfmeter aus der linken Torecke.

Kurz vor Schluß zeigte das an diesen Tag sehr gut harmonierende Sturmduo, Schmidt / Mras nochmal ihre Stärke. Patrick Mras verwertete den Pass von Schmidt zu seinem 3. Treffer und besiegelte damit den hochverdienten 6:1 Entstand der den BSV wieder auf den 5. Tabellenplatz rangieren lässt und endlich die Negativserie beendete.

O-Ton Trainer Adam: Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, dass sie trotz des 0:1 Rückstandes weiter gekämpft haben und sich als Mannschaft präsentierten und dann in der 2. Halbzeit spielerisch überzeugten...

 

Zum letzten Spiel des Jahres heißt es am kommenden Samstag nochmal alle Kräfte zu bündeln um dann mit einen Dreier gegen Absteiger GW Schönstedt, ein tolles Fußballjahr 2012 abzuschließen. Anstoß ist Samstag 14:00 Uhr in Großvargula.

 

Aufstellung BSV: Hühn, Janetzky, D. Ehrlich, R.Wartmann, Posner, S.Thomalla, M.Rosenhagen, N.Kiesel, P.Grube, S.Schmidt, P.Mras (eingewechselt: Kühmstedt, Jenke, Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 18. November 2012

12. Spieltag:

BSV Großvargula - SG Ammern 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 A. Ehrlich, 1:1 Modrak, 1:2 Schmidt, 1:3 Reim

 

Die Verletzungsmisere beim BSV reisst derzeit nicht ab. Nach diesem Spiel muss der BSV wieder drei Verletzte beklagen, und kriecht in den letzten Hinrundenpartien, personell langsam auf dem Zahnfleisch. Keeper J. Hausmann wurde nach Knieverletzung mit Krankenwagen abtransportiert, eine Bänderverletzung scheint hier nicht ausgeschlossen. Bei M. Kranhold und S. Rübbert ist derzeit nicht abzusehen, wie lange ein Aufall ansteht. Wir wünschen unseren drei Spielern, schnelle Genesung und Alles Gute!

 

Zum Spiel: Der BSV wollte nach drei sieglosen Partien, endlich wieder in die Erfolgssspur zurück und zeigte von Spielbeginn eine chouragierte Vorstellung.

So hatte es der Spitzenreiter der Kreisliga schwer ins Spiel zu finden und es entwickelte sich ein gutes Spiel. Der tadelose Einsatz wurde Mitte der 1. Halbzeit, mit dem Führungstreffer belohnt, und wie. Andre´ Ehrlich hämmerte den Ball vom linken Strafraumeck, genau in den Winkel, zum 1:0. Was für ein Traumtor!!! Der BSV machte danach weiter Druck und ließ Ammern kaum zur Entfaltung kommen.

Im zweiten Durchgang kam Ammern besser aus der Kabine und spielte nun offensiver nach vorn. Vargula stand nun nicht mehr so eng am Mann und der Gast kam zum Ausgleich. Dabei verdrehte sich BSV-Torhüter Hausmann das rechte Knie und musste ausgewechselt werden. Das Spiel wurde nun immer hektischer und ruppiger und Schiedsrichter Zwingmann schien auch nicht ganz auf der Höhe zu sein. Wie vorm 1:2! D. Posner wurde am eigenen Strafraum klar gefoult. Der Schiri ließ weiterspielen. S. Rübbert kam  im Strafraum, einen Schritt zu spät und fällte den Ammerschen Stürmer. Elfmeter und 2:1 für Ammern, und Rübbert verletzungsbedingt raus! Beim BSV schwanden nun immer weiter die Kräfte und man musste dem hohen Tempo der 1. Hälfte Tribut zollen. Einzig ein Schuss des nie aufsteckenden P. Mras sorgte nochmal für Torgefahr und hätte beinahe zum Ausgleich geführt. So fiel die Entscheidung kurz vor Schluß. Ammern nutze einen Abwehrfehler und erhöhte auf 3:1.  

 

Trotz starker kämpferischer Leistung, konnte sich der BSV wieder nicht belohnen. Und rangiert weiterhin auf dem 6. Tabellenplatz und muss nun wieder einige Spieler ersetzen! KOPF hoch Jungs...

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, M.Kranhold, D.Posner, S.Thomalla, Jenke, A.Ehrlich, P.Grube, P.Mras (eingewechselt: Rübbert, Weisheit, Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 11.11.2012

11. Spieltag

FC Union Mühlhausen II - BSV Großvargula I 2:1 (1:1)

Tor: 1:1 Rosenhagen (30.min)

 

Der BSV musste am Sonntag Nachmittag im Auswärtsspiel bei Union Mühlhausen II auf eine Reihe von Stammspielern verzichten und verlor unglücklich mit 1:2. Durch diese Niederlage rutschte der BSV auf Platz 6 ab.

In der Anfangsphase hatte der BSV große Probeme ins Spiel zu finden und wurde von den Unionern (verstärkt durch 2 Spieler der 1.Mannschaft), weit an den eigenen Strafraum zurückgedrängt. So kassierte man nach einer kurzen Ecke und Unaufmerksamkeit, folgerichtig den Gegentreffer zum 1:0 (20.min). Nach der Führung schaltete Union einen Gang zurück, und der BSV kam besser ins Spiel. So erzielten die Vargulaer nach einem herrlichen Treffer, den Ausgleich. Einen tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, legte P. Grube perfekt mit der Hacke zurück und Max Rosenhagen hämmerte den Ball aus vollen Lauf ins kurze Eck zum 1:1 Ausgleich. Bis zur Pause neutralierten sich beide Mannschaften. Einzig ein Trikotzupfer im eigenen Strafraum von Jenke, kurz vor Seitenwechsel hätte beinnahe zum Elfmeter führen können. Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Vargula stand gut in der Defensive, hatte jedoch im Offensivspiel nicht die nötige Durchschlagskraft. Nach einem Foul an P. Grube an der Mittellinie wollte Libero Janetzky den Freistoß ausführen. Schiedsrichter Stedefeld entschied sich jedoch um, und gab zum Wunder aller Freistoß für den Gastgeber. Union schaltete schneller, brachte den Freistoß schnell nach vorn. Die zu weit aufgerückten Vargulaer kamen zu spät zurück. So hatte der Unioner Stürmer keine Mühe per Flugkopfball zum 2:1 zu vollenden. Der BSV stellte in der Schlussphase um und warf nochmal alles nach vorn, kämpfte bis zum Schluß, konnte den Ausgleich aber nicht mehr erzwingen.

Trotz der Niederlage zeigten unsere Jungs eine kämpferisch starke Leistung in allen Mannschaftsteilen, allerdings konnte man einige Ausfälle an diesen Tag nicht kompensieren.

 

Vielen Dank auch an alle mitgereisten Vargulaer Fans, die trotz miesen Herbstwetters unsere Mannschaft unterstützen. Weiter geht es am Sonntag im Heimspiel gegen den Spitzenreiter SG Ammern!

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, D. Ehrlich, R.Wartmann, Posner, M.Wartmann, Jenke, S.Thomalla, P.Grube, Rosemhagen (eingewechselt: S.Rübbert, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 05.11.2012

 

 

10. Spieltag

BSV Großvargula - SV Nägelstedt 0:2 (0:0)

0:1 Hirsch (80.min), 0:2 Deubner (90.min)

 

Der BSV Großvargula musste am Sonntag Nachmittag im Unstrutderby, eine bittere 0:2 Heimpleite einstecken. Vor der Partie musste, Trainer Adam (heute vertreten durch J. Billhardt), einige Umstellungen in der Startaufstellung vornehmen. Der BSV spielte ab der ersten Minute munter drauf los und hatte in der 1. Hälfte, das Spiel klar im Griff und erspielte sich eine Reihe von guten Tormöglichkeiten. Die beste vergab, Mario Kranhold nach 19 Minuten, als er einen Foulelfmeter verschoss. Nach der Pause wurde es immer ruppiger und beide Mannschaften gingen agressiv zu Werke. In der nun ausgeglicheren Partie hatte der BSV aber weiterhin die besseren Chancen das Spiel zu entscheiden, so scheiterte P. Grube am Pfosten. In der Schlußphase bestrafte Nägelstedt das Auslassen und nutze einen Abwehrfehler durch den eingewechselten F.Hirsch zur Führung (80. Minute). Der BSV machte nun auf und fing sich in der Nachspielzeit noch das 0:2 und musste die 1. Heimniederlage der Saison hinnehmen.

Fazit: So ist Fußball, wer vorn seine Chancen nicht nutzt wird am Ende bitter bestraft!

Weiter gehts...

 

Aufstellung BSV: Hausmann, S.Thomalla, D.Ehrlich, R.Wartmann, M.Kranhold, A.Ehrlich, M.Rosenhagen, D.Posner, P.Grube, N.Kiesel, P.Mras (eingewechselt: T.Kiesel, S.Rübbert, D.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 28.10.2012

 

 

Achtelfinale im Krombacher Kreispokal:

BSV Großvargula - Preußen Bad Langensalza II 0:2 (0:1)

0:1 Seeber (45+1), 0:2 Junghans (65.min)

 

Gut 150 Zuschauer erlebten, bei besten Fußballwetter ein tolles Pokalspiel. Angetrieben von ihren treuen und stimmungsgewaltigen Fans, zeigten die Preußen, tollen Offensivfußball. Der BSV versuchte mit Kampf und Leidenschaft dagegen zuhalten. Jedoch war man gegen die spielstarken Gäste um die Landesklasse-Erfahrenen Walther, Domeinski und Junghans klar unterlegen.

Vargula stand von Beginn an, tief in der eigenen Hälfte und konnte sich ein ums andere mal bei ihrem Keeper J. Hausmann bedanken, der eine Reihe von Preußen Chancen, mit tollen Reflexen zu nichte machte. Die einzigste BSV- Chance hatte P. Mras, dessen Schuß knapp über das Seifert Tor strich. Wenige Sekunden vor Pausenpfiff war es dann passiert. Einen Sonntagsschuß des eingewechselten Seeber, aus halbrechter Position brachte die verdiente Führung für die Gäste. Im zweiten Durchgang bestimmte Preußen weiter das Spiel und liess den Ball geschickt durch die eigenen Reihen laufen. So kam man immer wieder zu weiteren Chancen. Ein Freistoß brachte dann die Entscheidung. Maik Junghans zirkelte den Ball nach 65 Minuten, unhaltbar in den Vargulaer Torwinkel! Beim BSV schwanden nun immer mehr die Kräfte und man hatte danach nichts weiter entgegenzusetzen. So spielte Preußen die Partie locker zu Ende und zog souverän ins Viertelfinale ein. Besonders bitter wiegen die schwere Verletzungen von Sebastian Schmidt (BSV), der sich den Knöchel verdrehte sowie Manuel Rost (Preußen), der sich einen Mittelfußbruch zuzog und mit Krankenwagen abtransportiert werden musste. Wir der BSV Großvargula wünschen Alles erdenklich Gute und schnelle Genesung für beide Akteure!!!

Schon am kommenden Sonntag steht das nächste Highligt an. Dann empfängt der BSV zum Unstrutderby, den SV Nägelstedt.

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, M.Wartmann, R.Wartmann, Kranhold, A.Ehrlich, T.Kiesel, S.Thomalla, P.Grube, S.Schmidt, P.Mras (eingewechselt: Jenke, Rosenhagen, M.Thomalla)

 

Bericht: Webmaster 20.10.2012

9.Spieltag:

FSV Henningsleben - BSV Großvargula 2:3 (2:2)

Tore: 1:2 S.Thomalla, 2:2 M.Wartmann, 2:3 P.Grube

 

Dem BSV Großvargula gelang nach 0:2 Rückstand, und toller Moral ein wichtiger 3:2 Auswärtssieg in Henningsleben. Vargula spielte ab der ersten Minute nach vorn, hatte alles im Griff und erspielte sich eine Reihe von guter Tormöglichkeiten. Die beste vergab S. Schmidt, der aus kurzer Entfernung den Ball nicht voll traf. So kam es wie es im Fußball oft vorkommt. Henningsleben nutze ihren ersten Eckball und einen Stellungsfehler, zur überraschenden 1:0 Führung. Nur wenige Minuten später kassierte man nach einem Konter, gar den 0:2 Rückstand. Hier ging jedoch eine klare Abseitsstellung des FSV-Angreifers vorraus. Nun wurde es hektisch und viele Fouls und Nickligkeiten bestimmten das Geschehen. Auch der sonst so souveräne Schiedsrichter S.Pecher, trug mit fragwürdigen Entscheidungen zum hitzigen Auftreten beider Mannschaften bei.

Nach 30 Minuten kam der BSV zum Anschluß. Einen Pass von P.Mras verwertete Steffen Thomalla mit satten Linksschuss von der Strafraumlinie zum 1:2. Vargula machte nun weiter Druck, hatte aber auch das Glück, das ein Foul von D. Ehrlich im Strafraum ungeahndet blieb. Kurz vor der Pause machte es Rums, und wie! Nach einen nichtgegebenen Foul an P.Mras im Strafraum, kam der Ball zu Marko Wartmann. "Unser Bürgermeister" nahm sich aus gut 28 Metern ein Herz und semmelte den Ball, unhaltbar in den Henningsleber Torwinkel zum 2:2. Was für ein Tor!

Im zweiten Durchgang kontrollierte der BSV wieder das Spiel und hatte wieder eine Reihe von guten Chancen, u.a. zwei Freistßknaller von D.Ehrlich, die der Henningsleber Schlußmann bravourös vereitelte. Wie in Hälfte eins, hätte sich das Auslassen der Chancen beinahe gerecht. Doch der eingewechselte C. Topf scheiterte völlig freistehend am Vargulaer Schlußmann. Nach 82 Minuten machte es der BSV besser. Einen Flankenball von Rechtsaußen platzierte Patrick Grube, zum vielumjubelten 3:2 im Henningsleber Gehäuse, und drehte das Spiel. In der Schlußphase warfen die nie aufsteckenden Gastgeber nochmal alles nach vor und versuchten mit langen Bällen den Ausgleich zu erzwingen. Der BSV rettete sich aber über die Zeit und freute sich, am Ende über einen ganz wichtigen Auswärtssieg.

 

Aufstellung BSV: Hausmann, R.Wartmann, D.Ehrlich, Kranhold, A.Ehrlich, M.Wartmann, S.Thomalla, P.Grube, S.Schmidt, P.Mras (eingewechselt: C.Jenke, T.Kiesel)

 

Bericht: Webmaster 14.10.2012

 

8.Spieltag Kreisliga

BSV Großvargula I - SG Felchta 5:2 (2:1)

Tore: 1:0 M.Kranhold, (FE), 2:1 D.Ehrlich, 3:2 P.Mras, 4:2 N. Kiesel, 5:2 P.Mras

 

Dem BSV Großvargula gelang gegen die SG Felchta ein verdienter, jedoch in der Höhe etwas zu hoch ausgefallener Arbeitssieg! Der BSV nahm mit Beginn der Partie das Heft in die Hand und hatte durch P. Mras die Chance zur Führung, nachdem er Abwehrspieler und Torhüter umkurvt hatte, konnte ein Felchtaer den Ball von der Linie klären. Aber auch die Gäste versteckten sich nicht, und spielte mit nach vorn.

Nach ca. 30 Minuten wurde P.Mras im Strafraum gefällt. Diesmal nahm sich Mario Kranhold den Ball und platzierte den Foulelfmeter zum 1:0, unhaltbar ins Eck. Die Führung hielt jedoch nicht lange und Felchta markierte mit einem 20 Meter Freistoßknaller den Ausgleich. Kurz vor der Pause trat Daniel Ehrlich für Vargula zum Freistoß an. Sein Schuss liess der Gästekeeper durch die Beine plutschen. So ging der BSV mit 2:1 in Front. Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser aus der Kabine und trafen zum umstrittenen 2:2 Ausgleich. Hier ging allerdings ein klarer Schubser im Fünfmeterraum an Ersatzkeeper Manuel Weisheit vorraus. Nur wenige Minuten später hatte Vargula Glück, das ein Treffer wegen Abseits nicht anerkannt wurde. Dies war der Weckruf und der BSV besinnte sich endlich wieder auf seine eigene Stärke und versuchte mit schnellen Kombinationen Torgefahr zu entfachen, mit Erfolg! So traf Patrick Mras nach Pass von Kranhold zur erneuten Führung. Beim 4:2 leistete der eingewechselte T. Kiesel die Vorarbeit für seinen "Onkel" Nico Kiesel. Beim 5:2 spritzte Patrick Mras in einen verunglückten Rückpass eines Felchtaer Abwehrspieler und traf zum Entstand. Durch diesen Sieg bleibt der BSV, weiter auf Erfolgskurs und hofft im nächsten Spiel beim FSV Henningsleben, den nächsten Dreier einzufahren um in der Spitzengruppe zu bleiben

 

Aufstellung BSV: Weisheit, Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, Kranhold, A.Ehrlich, S.Thomalla, C.Jenke, P.Grube, Mras, N.Kiesel (eingewechselt: T.Kiesel, Rosenhagen, Posner)

 

Bericht: Webmaster 08.10.2012

 6.Spieltag

 

BSV Großvargula – Horsmaer SV 5:0 (1:0)

1:0 Eigentor, 2:0 Janetzky (FE), 3:0 Jenke, 4:0 T.Kiesel, 5:0 Grube

 

Dem BSV Großvargula gelang am Sonntag Nachmittag im zweiten Heimspiel, ein hochverdienter 5:0 Heimsieg. Nach der frühen Führung, durch einen abgefälschten Schuß, von Nico Kiesel, plätscherte das Spiel, bis zur Pause dahin. Im zweiten Durchgang zog der BSV dann das Tempo an und hatte nach Foul an A. Ehrlich die Möglichkeit per Elfmeter zu erhöhen. Eric Janetzky schnappte sich das Leder und machte seinen Fehlschuß der letzten Woche wieder gut und erhöhte auf 2:0.

 

Danach sah ein Horsmaer, nach einem wiederholten Foulspiel, Gelb-Rot, was Vargula in die Karten spielte. So erhöhte Neuzugang Christian Jenke, nach herrlicher Vorarbeit von A.Ehrlich mit tollen Linksschuß auf 3:0. Der diesmal von Beginn an geschonte Tobias Kiesel, besorgte nach einem Solo die Entscheidung und markierte das 4:0. Beim 5:0 leistete der an diesem Tag überragende André Ehrlich wieder die Vorarbeit. Seinen Volleyschuß liess der Horsmaer Keeper nach vorn prallen. Patrick Grube setzte sofort nach und erzielte den Entstand. Am Ende hätte man das Ergebnis sogar noch höher gestalten können, da die erschreckend schwachen Horsmaer, auch nichts weiter zuzusetzen hatten und kaum eine nennenswerte Torchance herrausspielten. Weiter geht es schon am kommenden Mittwoch beim Auswärtsspiel in Bollstedt, Anstoß 15:00 Uhr...

 

 

Aufstellung BSV: J. Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, Kranhold, A.Ehrlich, N.Kiesel, C.Jenke, P.Grube, M.Rosenhagen, S.Schmidt (eingewechselt: T.Kiesel, D.Posner, S.Rübbert)

 

5. Spieltag

SG Ufhoven - BSV Großvargula 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 P.Grube, 2:2 A. Ehrlich

 

Der BSV kam im Auswärtsspiel am Sülzenberg Ufhoven, nicht über ein 2:2 Unendschieden hinaus. Nach schwacher und auch teils überheblicher Vorstellung lag man bis kurz vor Schluß 1:2 zurück. Jedoch gelang A. Ehrlich mit schönem Kopfball der Ausgleich. In der Nachspielzeit hatte der BSV gar die Chance zum Siegtreffer per Elfmeter, der jedoch vom Ufhover Ersatzkeeper gehalten wurde.

 

Nach der starken Vorstellung gegen Kutzleben, merkte man schon vor der Partie, dass einige Spieler nicht 100 % ig bei der Sache waren.

Anders die Ufhover, die mit ihren 11 einsatzfähigen Spielern von der ersten Minute an Kampfgeist und Leidenschaft demonstrierten und den BSV damit beeindruckten. So dauerte es 30 Minuten bis der BSV langsam in Schwung kam und in der Offensive, Akzente setzen konnte.

Nach ca. 40 Minuten fiel dann die Führung! Nach schnellen Einwurf, überrumpelte man die Ufhover Defensive. T. Kiesel passte flach an den Elfmeterpunkt und Patrick Grube, traf zur 1:0 Führung. Der BSV machte nun weiter Druck und und hätte bei einigen schnellen Kontern, durchaus erhöhen müssen. Besser machte es die Ufhover. Die kurz vor der Pause per Fernschuß zum 1:1 Ausgleich einnetzten.

Kurz nach dem Wechsel hatte der BSV die Riesenchance zur Führung. Ein schnell ausgeführter Freistoß, des eingewechselten S.Schmidt brachte Gefahr. P. Mras legte zu T. Kiesel quer, der knapp das Tor verfehlte. Danach verflachte die Partie zunehmens. In der 70. Minute dann die überraschende Führung für den Gastgeber. Einen Eckball unterschätze Keeper Hausmann, und ein Ufhover nickte völlig freistehend zum 2:1 ein und schockte die Vargulaer. In der Schlußphase konnte man endlich sehen um was es geht. Der BSV drängte mit Mann und Maus auf den Ausgleich. So war es Andre Ehrlich der einen D. Ehrlich Freistoß per Kopf, zum 2:2 Ausgleich ins Tor verlängerte. Die tapfer kämpfenden Ufhoven war nun völlig platt und der BSV wollte mehr. So drang T. Kiesel in der Nachspielzeit in den Ufhover Strafraum ein und wurde klar von den Beinen geholt. Den fälligen, jedoch unplatziert geschossenen Elfmeter von E. Janetzky konnte der Ufhover Keeper jedoch parrieren. Am Ende freuten sich die Ufhover über ihren 1. Punkt in der Kreisliga, den sie sich redlich verdienten.

 

Unsere Jungs sollten ihre Lehren aus diesem Spiel ziehen. Auch gegen Teams der unteren Tabellenregion sollte man immer mit 100 % iger Einstellung ins Spiel gehen. Schon am kommenden Sonntag (14:00 Uhr) können sie dies im Heimspiel gegen Horsmar demonstrieren. Weiter gehts... 

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, S.Thomalla, A.Ehrlich, N.Kiesel, Jenke, P.Grube, P.Mras, T.Kiesel (eingewechselt: S. Schmidt, S. Rübbert)

 

Bericht: Webmaster 24.09.2012

 

 

 

 

 

Kreisliga 4. Spieltag

BSV Großvargula I - GW Kutzleben / Lützens. 6:3 (2:1)

Tore: 1:0 T. Kiesel (13.min), 1:1 Höpfner (23.min), 2:1 P.Mras (34.min), 3:1 P.Grube (53.min),

3:2 Höpfner (54.min), 4:2 M.Rosenhagen (67.min), 4:3 Höpfner (78.min), 5:3 T.Kiesel (83.min), 6:3 P.Grube (87.min)

 

Besser hätte das 1.Heimspiel, für alle Freunde des Varguler Fußballs nicht Laufen können. Herrliches Wetter, Viele Zuschauer Viele Tore und 3 Punkte!

Zunächst trauten einige Vargulaer ihren Augen nicht, als sie Tobias Kiesel (letzte Woche mit Rettungswagen ins Krankenhaus) und Eric Janetzky (Schulterverletzung im Pokal) über den Vargulaer Platz liefen sehen. Wie durch ein Wunder waren sie einsatzbereit und zeigten wie die gesamte Mannschaft, ein bärenstarkes Spiel. Zu Beginn der Partie nahmen jedoch erstmal unsere Gäste das Heft in die Hand und hatten durch Höpfners Freistoß und Kopfball, Chancen zur Führung, die jedoch von unserem starken Torhüter J. Hausmann pariert wurden. Mit dem ersten Angriff erzielte der BSV dann die Führung. Einen herrlichen Pass von P.Mras verwertete Tobias Kiesel zum 1:0. Zehn Minuten später war dann M. Höpfner nach einem abgefälschen Freistoß schneller und traf zum Ausgleich. Nach 34 Minuten brachte Patrick Mras, den BSV mit einem tollen Flachschuß, wieder in Front. Nach dem Wechsel machte der BSV, sofort weiter Druck und der stark aufspielende Patrick Grube vollendete abgeklärt zum 3:1. Die Freude währte gerade mal eine Minute. Da nutzte Mirko Höpfner seinen Freiraum und erzielte mit schönen Weitschuß den 3:2 Anschlußtreffer. Mit seinem ersten Ballkontakt schraubte, der gerade erst eingewechselte Max Rosenhagen, das Ergebnis wieder auf den alten Zweitoreabstand hoch, 4:2. Die zahlreich erschienenen Zuschauer bekamen danach weiterhin tollen Offensivfußball geboten. Und der BSV musste nach einem berechtigten Foulelfmeter, wieder den Anschluß hinnehmen. Tormaschine M. Höpfner ließ sich nicht bitten und erzielte mit seinem 3.Treffer das 4:3 und hätte kurze Zeit später gar den Ausgleich erzielen können. Keeper Hausmann klärte jedoch in allergrößter Not. In der Schlußphase machte der BSV dann den Sack entgültig zu. Tobias Kiesel freistehend zum 5:3, sowie ein herrlicher Freistoß von der Eckfahne, von Patrick Grube ließen die treuen Fans, nach dem 6:3 regelrecht ins schwärmen geraten. 

Aufstellung BSV:  J.Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, S.Thomalla, A.Ehrlich, N.Kiesel, C.Jenke, P.Grube, P.Mras, T.Kiesel (eingewechselt: M.Rosenhagen, S.Rübbert, D.Posner)

 

Bericht Webmaster: 16.09.2012

2. Runde im Krombacher Kreispokal

FSV Bad Langensalza - BSV Großvargula 0:1

Tor: 0:1 A. Ehrlich (100. min)

 

Der BSV steht nach einem Kraftakt, in der 3. Runde des Krombacher Pokals. Das Team von Trainer Adam musste bei drückender Hitze 120 Minuten durchlaufen um mit aller Mühe einen 1:0 Auswärtssieg zu verbuchen. Getrübt wurde die Freude über den Sieg allerdings durch die schwere Verletzung von Stürmer Tobias Kiesel, der sich am Vortag beim A-Junioren Spiel schlimm verletzte und mindestens 8 Wochen nicht zur Verfügung steht. Auch Libero Eric Janetzky musste nach 50 Minuten ausgewechselt werden. Hier steht aber noch nichts genaueres fest, ob sein Sturz auf den Arm, schlimmere Auswirkungen haben wird. Wir wünschen unseren zwei Youngstern eine schnelle Genesung und gute Besserung! 

 

Zum Spiel: Gegen den motivierten Kreisklassisten FSV Bad Langensalza  hatte der BSV mehr vom Spiel und drängte den Gastgeber weit in die eigene Hälfte. Torgefahr konnte man aber nur gelegentlich entfachen. So hatte man auch das Glück das ein FSV- Flatterball, nur an den Vargulaer Pfosten klatsche. In der regulären Spielzeit konnte der BSV aus seiner Überlegenheit nichts mehr richten, so ging es in die Verlängerung. In der 100. Minute war der Bann dann gebrochen und Andre´ Ehrlich´s abgefälschter 20 Meterfreistoß wurde zum Golden Tor, der den Einzug in die 3. Runde brachte. Ex Preuße Marco Schott sah kurz vor Ende der Verlängerung noch die Gelb/Rote Karte.

Aufstellung BSV: J. Hausmann, E.Janetzky, D.Ehrlich, S.Thomalla, M.Kranhold, D.Posner, C.Jenke, M.Wartmann, P.Grube, M.Rosenhagen, P.Mras (eingewechselt: R.Wartmann, A.Ehrlich, S.Rübbert) 

 

Bericht: Webmaster 10.09.2012

 

 

3. Spieltag

FSV Herbsleben - BSV Großvargula 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 T. Kiesel (78.min)

Besondere Vorkommnisse: Gelb Rote Karte S. Schmidt (20.min), T. Kiesel verschießt FE (70. min)

 

Es gibt viele Spiele in einer Saison. Eines jedoch ist für alle, das absolute Highlight: "Das DERBY"

Nach einem Jahr Pause war es wieder soweit und es kam zum Wohl spannendsten und emotionalsten "Unstrutderby" seit Jahren. Von Beginn an merkte man beiden Teams, die Anspannung an. Nach kurzen abtasten ging es dann zur Sache und Stürmer S. Schmidt sah früh die Gelbe Karte. Nach 20 Minuten ging er in den nächsten Zweikampf, traf klar den Ball, was Schiedsrichter J. Schmidt anders sah und seinen Namensvetter mit Gelb Rot vom Platz verwies. So musste Vargula die darauffolgenden 70 Minuten, mit 10 Spielern auskommen. Allerdings merkte man dem BSV den Verlust nicht wirklich an. Herbsleben operierte meist mit langen Bällen, konnte damit aber kaum Torgefahr entfachen. Vargula machte das besser und nutzte seine Sprintstärke aus. So war es immer wieder T. Kiesel der mit überragenden Läufen, die Herbsleber Defensive vor große Probleme stellte. Nach 30 Minuten hätte es nach klaren Schubser im Strafraum an T. Kiesel, Strafstoß geben müssen, was allerdings nicht geschah. Die dickste Chance vergab dann P. Mras. Der freistehend knapp verzog. Kurz vor dem Wechsel hatte T. Kiesel nochmal das Pech, das sein 40 Meter Freistoß-Geschoss knapp am Torwinkel vorbeirauschte.

Der zweiten Durchgang wurde zum absoluten Nervenkrimi! Herbsleben fand weiter keine Mittel gegen die hochmotivierten Vargulaer, die keinen Zweikampf verloren gaben und immer wieder Nadelstiche in der Offensive setzten. Nach herrlichen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, von P.Grube umkurvte T. Kiesel den Keeper, schob ins Tor ein und bog zum jubeln ab. Der Schiedsrichterassistent hob zum Wunder aller, nach ca fünf Sekunden auf einmal die Fahne und entschied auf Abseits. Die Emotionen ausserhalb des Platzes kochten danach über und es wurde immer hektischer. Die Herbsleber Ordnungskräfte hatten danach einiges zu tun, um das aufgebrachte Vargulaer Volk zu beruhigen. Nach 70 Minuten folgte die nächste krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Einen Sololauf von T. Kiesel, konnte der Herbsleber Keeper nur noch per Notbremse klären. Der Schiedsrichter gab zwar Elfmeter, jedoch noch nicht einmal eine Karte für den Herbsleber Schlußmann. Der Gefoulte trat selber an, schoss jedoch zu unplatziert, das Keeper Roode den Ball aus dem Eck fischen konnte und Herbsleben im Spiel hielt. Nun ging es hoch und runter. Herbsleben hatte zwei Riesen, die vom Vargulaer Schlussmann J. Hausmann stark parriert wurden.

In der 78. Minute wurde der BSV für sein tadelloses Engement, dann endlich belohnt. Nach Pass von C. Jenke tankte sich der an diesen Tag überragende Tobias Kiesel, nochmal im Strafraum durch und traf zum völlig verdienten 1:0 Siegtreffer. Herbleben versuchte danach mit langen Bällen den Ausgleich zu erwingen, hatte aber auch nicht das Glück. Die zehn tapfer kämpfenden Vargulaer retteten den Dreier über die Zeit und der Jubel kannte danach keine Grenzen!

 

"DERBYSIEGER 2012": J. Hausmann, E.Janetzky, S. Thomalla (C), D.Ehrlich, M.Kranhold, A.Ehrlich, C. Jenke, T.Kiesel, P.Grube, P.Mras, S.Schmidt (eingewechselt: S.Rübbert, M.Rosenhagen, D.Posner)

 

Bericht: Webmaster 02.09.2012

2. Spieltag Kreisliga:

SG Großengottern I - BSV Großvargula I 3:1 (2:0)

Tor: 2:1 E. Janetzky

 

Beim ersten Kreisligaspieltag standen schon vor der Partie, die Vorzeichen nicht allzu gut. Denn Trainer Adam musste zum 1. Spiel auf insgesamt 8 Spieler verzichten die urlaubsbedingt, verletzungsbedingt, oder wegen "privater Gründe" ausfielen. So reiste der BSV mit genau 11 Spielern zum Auswärtsspiel nach Großengottern. Was am Ende zum Verhängnis wurde! Denn der BSV musste nach der schweren Schulterverletzung von Matthias Waitz (Bänderabriss), ab der 50. Minute mit 10 Mann die Partie zuende spielen. Wir wünschen unserm Schmiggo für die anstehende OP, alles alles Gute, und hoffen das er sich schnell wieder erholt!

Zum Spiel:

Im ersten Durchgang nahm Großengottern, des Heft sofort in die Hand und hatte einige gute Möglichkeiten, die aber von unserem Keeper J. Hausmann bravourös vereitelt wurden. Mitte der 1. Hälfte, war auch er geschlagen. Nach einem vermeintlichen Handspiel von N.Kiesel im eigenen Strafraum, traf Gottern vom Punkt zur 1:0 Führung, die kurz vor dem Wechsel auf 2:0 ausgebaut wurde. Nach der schweren Verletzung kam der BSV nach 65 Minuten zum Anschluß. Neu-Libero Eric Janetzky verkürzte per Foulelfmeter zum 2:1 und es keimte Hoffnung auf. Die 10 tapfer kämpfenden Vargulaer waren nun da und drängten auf den Ausgleich. Die beste Chance hatte T. Kiesel, der 3 Gottersche düpierte, jedoch knapp am Keeper scheiterte. Danach schwanden beim BSV immer mehr die Kräfte und man musste nach ca. 80 Minuten mit dem 3:1 die Entscheidung hinnehmen.

Trotz der ersten Niederlage war Trainer Adam mit seinen Schützlingen sehr zufrieden. Ein besonderes Lob gab es für Max Rosenhagen der nach seinem schweren Kreuzbandriss über 90 Minuten eine gute Leistung ablieferte.

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, D.Ehrlich, S.Rübbert, Waitz, P. Grube, N. Kiesel, Jenke, Rosenhagen, P.Mras, T.Kiesel

 

Bericht Webmaster 27.08.2012

 

 

1. Runde Krombacher Kreispokal

Rot Weiß Menteroda I - BSV Großvargula 0:1 (0:0)

Tor: Tobias Kiesel

 

Unter tropischen Temperaturen begann am Sonntag Nachmittag die Pokalsaison für unseren BSV Großvargula. Gegen das Team der 1. Kreisklasse tat sich der BSV lange Zeit sehr schwer, konnte sich am Ende aber über den Einzug in Runde 2 freuen.

Der BSV hatte von Beginn an, mehr vom Spiel und hätte durch M. Waitz, in Führung gehen müssen, der jedoch drei Hochkaräter liegen liess. Im zweiten Durchgang plätscherte die Partie meist dahin und es entwickelten sich kaum Chancen. Bis zur 70. Minute! A. Ehrlich setzte Youngster Tobias Kiesel gekonnt in Szene, der einen Verteidiger aussteigen liess und gekonnt zum 1:0 einnetzte und für Erleichterung sorgte. Der BSV spielte  danach die Partie locker herunter, da auch der Gastgeber nichts mehr entgegen zusetzen hatte.

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, D. Ehrlich, R.Wartmann, A.Ehrlich, Waitz, N.Kiesel, Jenke, P.Grube, M. Rosenhagen, T. Kiesel (eingewechselt: M. Kranhold, Posner, Rübbert)

 

Bericht Webmaster 20.08.2012

 

 

4. Testspiel

SV Nägelstedt I - BSV Großvargula I 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 N. Kiesel, 0:2 T. Kiesel, 0:3 M. Kranhold

 

Zu einem kurzfristigen Testspiel, trafen sich am Sonntag Nachmittag, die Kreisliga-Konkurrenten vom SV Nägelstedt und dem BSV 1920 Großvargula. Über die gesamten 90 Minuten, entwickelte sich ein fairer und freundschaftlicher Vergleich. Am Ende gelang dem BSV, ein in der Höhe überraschender und klarer 3:0 Auswärtssieg. Allerdings konnte Trainer Wolfgang Adam, nur mit der 1. Halbzeit zufrieden sein.  Hier zeigten unsere Jungs ein gutes und schnelles Angriffsspiel und erzielte ausserdem zwei schöne Tore. Beim 1:0 schickte, S. Thomalla, Neuzugang C. Jenke über die linke Angriffsseite. Dessen präzise Flanke köpfte Nico Kiesel per Flugkopfball in die Nägelstedter Maschen. Beim 2:0 nahm Tobias Kiesel fahrt auf, umkurvte Keeper Maul und baute die Führung aus. Kurze Zeit später hätte S. Schmidt sogar erhöhen müssen, konnte aber T. Kiesels Querpass, aus kurzer Entfernung nicht verwerten. Danach kam Nägelstedt (ohne Spielmacher Kälz und Hirsch) besser ins Spiel, scheiterten aber immer wieder am starken Neuzugang und Vargulaer Schlußmann J.Hausmann. Im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer nicht mehr viel geboten. Die Nägelstedter hatten zwar mehr vom Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. So pläscherte das Spiel vor sich hin, bis Mario Kranhold alle verzückte. Einen Wartmann Freistoß aus der eigenen Hälfte verwandelte Kranhold per Fallrückzieher im Tor und erzielte mit dem 3:0 den Entstand. Kurz danach pfiff der wieder einmal souverän leitende Schiedsrichter S. Pecher die Partie ab.

Am kommenden Sonntag wird es dann für unseren BSV ernst. In der 1. Runde des Krombacher Kreispokals reist der BSV zur 1. Kreisklasse Vertretung SG Menteroda I. Anstoß ist 14:30 Uhr.

 

Vielen Dank auch nochmal an den SV Nägelstedt für das faire Spiel und Viel Erfolg beim Kreisliga-Saisonstart am Freitag in Bollstedt! 

 

Aufstellung BSV: Hausmann, Janetzky, D.Ehrlich, R.Wartmann, Waitz, A.Ehrlich, Jenke, N.Kiesel, S. Thomalla, S. Schmidt, T. Kiesel (eingewechselt: D.Posner, M.Kranhold, S. Rübbert)

 

Bericht: Webmaster 13. Augsut 2012

 

 

DANKE an unsere Sponsoren

weitere folgen...

Besucher seit 25.06.2007

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bsvgrossvargula@gmx.de