Spielberichte

BSV Alte Herren - SSV Schlotheim AH 4:1 (0:1)

Den Alten Herren gelang nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang der erste Sieg. Im ersten Abschnitt hatte der BSV schon gute Chancen zur Führung, Costa traf nach tollen Rechtsschuß zunächst nur die Unterkante der Latte. Kurze Zeit später ging sein Kopfball knapp über das Tor. Danach spielten erstmal nur noch die Gäste aus Schlotheim. Die mit Ralf Schäfer ihren Dreh und Angelpunkt im Spiel hatten. Der BSV bekam in dieser Phase keinen Zugriff aufs Spiel und die routinierten Gäste ließen den Ball geschickt laufen und erzielten kurz vor der Pause per Handelfmeter die verdiente Führung. Im zweiten Durchgang stellte man beim BSV etwas um. Nun kam der BSV sofort besser ins Spiel und erzielte nach Costa´s Doppelpfosten Schuß, per Abstauber durch Malla den Ausgleich. Nur zwei Minuten später traf Costa mit der Pieke in den rechten Torwinkel zur 2:1 Führung. Bei den Gästen schwanden nun zunehmend die Kräfte und die Vargulaer ließen den Ball gut durch die eignen Reihen laufen. Gutti erhöhte 10 Minuten vor Schluß per Handelfmeter auf 3:1. Sprotte hatte noch zwei Riesen und Costa setzte kurz vor Ende mit dem 4:1 den Deckel drauf. Tolles Spiel zweier starker Mannschaften, die ihre Klasse zeigten. 

Der beste Mann auf den Platz war allerdings der Schiedsrichter. Nach vielen Absagen sprang D-Junioren Coach Marco Jaritz ein. In seinem ersten Spiel machte er keinen einzigen Fehler, war immer auf der Höhe und zeigte eine bärenstarke Vorstellung.  Kompliment ;-)

Aufstellung BSV: M.Just, T. Böcking, A.Böcking, R.Grübel, A.Gutterau, M.Lohrengel, N.Ehrlich, D.Grube, M.Thomalla, D. Hühn, S.Schröder Hahn, M. Grube, Th. Böcking, U. Aschenbach, M. Gattinger

 

Bericht Webmaster: 29.05.2014

BSV Alte Herren - Gebesee AH 2:3

 

Am vergangenen Freitag den 17. April empfingen die Alten Herren in ihrem ersten Spiel, das Team von Blau Weiss Gebesee. Mit 15 Spielern war der BSV Kader gut aufgestellt und man hatte nach der langen Winterpause viele Wechseloptionen. Auf dem holprigen Vargulaer Rasen entwickelte sich im ersten Durchgang ein gutes und abwechslungsreiches Spiel. Die Führung der Gäste glich der enorm fitte und bestens aufgelegte Sebastian "Costa" Schröder-Hahn aus. Der zweite Durchgang verlief weiterhin ausgeglichen. Die Abwehr um Routinier und Capitano Blaurock stand gut, im Mittelfeld zogen "Heino", "Gutti" und "Denna" die Fäden und vorn sorgte "Costa" immer wieder für Gefahr. Nach dem erneuten Rückstand, legte sich "Costa" den Ball aus 17 Metern zum Freistoß zurecht und traf mit seinem schwächeren linken Fuß in den Torwinkel zum 2:2 Ausgleich. Allerdings mussten unsere Alten Herren kurze Zeit später noch das 2:3 hinnehmen, was am Ende auch der Entstand war. Am Ende war das Ergebnis zweitranging, wichtig war das sich alle wieder einmal bewegen konnten und es auch neue Gesichter im Team der Alten Herren zu sehen gab. Vielen Dank auch an Schiedsrichter Volker Pölitz, der kurzfristig einsprang.

Aufstellung BSV: M.Just, J. Blaurock, To. Böcking, B. Tuchtenhagen, A.Gutterau, M. Lohrengel, D. Grube, R. Jaritz, Th. Böcking, F. Heinemann, S. Schröder-Hahn, (A. Böcking, N. Ehrlich, M.Grube, T. Arndt)

BSV Großvargula AH - Strausfurt AH 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 M.Thomalla, 2:0 P. Sonneberg

 

Die Alten Herren des BSV 1920 Großvargula starteten nach langer Pause, endlich in ihre Sommersaison. Trainer Schröder-Hahn hatte im Laufe der Woche massive Probleme eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Am Freitag waren dann 12 Mann anwesend und konnten das Spiel mit 2:0 gegen Straußfurt, siegreich gestalten. Der BSV ging nach ca. 10 Minuten durch Martin Thomalla´s Lupfer aus 18 Metern in Führung. Vorrausgegangen war ein energisches Nachsetzten von P. Sonneberg gegen den herrausstürmenden Straußfurter Schlußmann. Anschließend hatte Thomalla noch zwei weitere Chancen, das Ergebnis auszubauen, scheiterte jedoch an der Latte und Torwart. Nach ca. 25 Minuten ließen die Kräfte der Vargulaer etwas nach und Straußfurt erspielte sich eine Reihe von guten Chancen, die allerdings vom starken Hühn vereitelt wurden. Nach feinen Pass von F. Heinemann, startete Peter Sonnerberg durch, umkurvte den Torhüter und netzte zum 2:0 Pausenstand ein. Im zweiten Durchgang spielte nur noch der Gast aus Straußfurt, da die Vargulaer konditionell völlig abbauten und kaum noch für Entlastung sorgten. Hühn war es jedoch immer wieder auf dem Posten und rettete den Sieg. Weiter geht es am 19. September (Gegner wird noch bekannt gegeben).

Aufstellung: D.Hühn, J.Blaurock, (?), Th. Böcking, F.Heinemann, D.Grube, R.Jaritz, M. Gattinger, M.Grube, P.Sonneberg, M.Thomalla (A.Böcking)

Bericht Webmaster 08.09.2014

 

BSV Großvargula AH - Wundersleben 7:2 (4:0)

Tore: 2x D. Hühn, 2x N.Ehrlich, 1x P.Sonneborn, 1x S. Schröder-Hahn, 1x M.Thomalla 

 

Am vergangenem Freitag gab es einiges zu feiern. J. Blaurock (50. Geburtstag.) und M. Jaritz (40. Geburtstag) hatten diese Woche, große Jubiläen und wurden vor Spielbeginn beglückwünscht. Im Spiel wurden dann die Geschenke verteilt und zwar an die Zuschauer, die in den ersten 35 Minuten, sehenswerten Kombinationsfußball, der Vargulaer Altherren-Mannschaft geboten bekamen. So ließ man den Ball kekonnt laufen und baute das Ergebnis, durch Tore von Dirk Hühn (2x), Sebastian Schröder-Hahn und Peter Sonneberg bis zur Pause auf 4:0 aus.

Im zweiten Durchgang wurden dann weitere Geschenke verteilt. Nach den 4:1 Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Freistoß, machte Torhüter M. Just, seinem Libero J. Blaurock, zum 50. Geburtstag ein Tor-Geschenk, als er den zurückprallenden Ball, ins Tor trudeln ließ (Eigentor).

Danach besinnte man sich wieder auf sein Offensivspiel. Nico Ehrlich mit zwei herrlichen Treffern und Martin Thomalla mit 25 Meter Freistoß, durch die "Hosenträger" des Wunderslebener Torhüters besiegelten einen klaren und auch in der Höhe verdienten Heimsieg, der am Abend bei dem ein oder anderen Bierchen noch ausgewertet wurde.

 

Aufstellung BSV: M.Just, J.Blaurock, A.Böcking, J.Billhardt, A. Gutherau, D.Grube, T.Böcking, P.Sonneberg, M.Thomalla, D. Hühn, S. Schröder-Hahn (M.Grube, N.Ehrlich, M.Jaritz, W. Adam) 

 

Bericht: Webmaster 22.09.2013



BW Gebesee - BSV Großvargula AH 2:5 (1:2)

Tore: 0:1 M. Thomalla, 0:2 D.Grube, 1:3 F.Heinemann, 1:4 M.Thomalla, 2:5 A. Gutherau

 

Die Alten Herren vom BSV gewannen am Freitag Abend ein Freundschaftsspiel in Gebesee mit 5:2. Der erstmals im Altherren- Trikot auflaufende Martin Thomalla brachte den BSV mit satten 25 Meter Fernschuß in Front. Danach machte man weiter Druck und spielte munter nach vorn. So wurden die BSV Alte Herren, nach 30 Minuten belohnt. Dennis Grube traf nach tollen Pass von J. Billhardt, freistehend zum 0:2.

Kurz vor der Pause nutzten die technisch versierten Gebeseeer eine Unachtsamkeit der Vargulaer Defensive und verkürzten zum 1:2. Mit Beginn des zweiten Durchgangs nahm der BSV, sofort wieder das Heft in die Hand. Über die starke linke Seite ergaben sich immer wieder Räume, wo man weitere Chancen kreierte.

Nach langen Einwurf durch P. Sonneburg stellte man den zwei Tore Abstand wieder her.

F. Heinemann behauptete sich im Zentrum und netzte zum 1:3 ein. Nach mustergültigen Eckball von D.Hühn traf M. Thomalla, mit herrlichen Kopfball gar zum 1:4. Nun kam aber unnötiger Weise viel Hektik auf und der BSV leistete sich einige unnötige Fehlpässe, was Gebesee zum 2:4 nutze. In der Schlußphase war es wieder ein langer Einwurf von P.Sonneborn , den A. Gutherau freistehend zum 5:2 Entstand verwertete.

 

Aufstellung BSV: M.Just, J. Blaurock, E.Ehrlich, A.Gutherau, D.Grube, T. Böcking, Th. Böcking, P.Sonneborn, F.Heinemann, J.Billjhardt, M.Thomalla (eingewechselt: D.Hühn, M.Jaritz, M.Grube, M.Gattinger)

 

Bericht: Webmaster 04.09.2013

 

 

 

 

Dachwig AH-Großvargula AH 2:4 (1-3)

Zum Freundschaftsspiel in Dachwig konnte Großvargula endlich mal wieder in Bestbesetzung auflaufen. Aber auch bei Dachwig waren einige ehemalige Landesklassespieler im Aufgebot.
So endwickelte sich von Anfang an eine gutklassige, schnelle Begegnung.
Zunächst startete Großvargula, aus einer sicheren Defensive heraus, einige schnelle Angriffe. Nach 20.min konnte Costa eine schöne Einzelleistung zum 1:0 abschließen. Kurze Zeit später erhöhte A. Mülverstedt auf 2:0.
Spätestens jetzt war der Ehrgeiz der Dachwiger geweckt.
Mit guten Kombinationen wurde Vargula in die eigene Hälfte gedrängt.
Als nach einem Foulelfmeter der Anschlusstreffer viel, sah es so aus als ob das Spiel kippen würde.
Doch Vargula konnte kurz vor der Pause durch F.Heinemann zurück schlagen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte Dachwig weiter und kam erneut durch einen berechtigten Elfmeter zum Anschluss.
Vargula hatte jedoch die passende Antwort parat. Der gut spielende F.Hahn konnte nach Zuspiel von J.Billhardt mit einem schönen Schuss den alten Abstand wieder herstellen. Ihm war das Tor nach langer Leidenszeit besonders zu gönnen.
Nun war der Wiederstand der Dachwiger gebrochen. Vargula brachte das Spiel bei einbrechender Dunkelheit sicher über die Runden.
Insgesamt erneut eine sehr gute Mannschaftsleistung ohne Schwachpunkte.
An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an die von auswärts angereisten Spieler, ohne die ein Spielbetrieb unserer „Alten Herren“ nicht mehr möglich wäre. Es wäre schön wenn auch wieder mehr „Echte Vargulaer“ zu den Spiel erscheinen würden.

Aufstellung:
F.Just,A.Mülverstedt ,T.Blaurock,A.Gutherau,D.Grube,T.Böcking,
S.Schröder-Hahn,F.Heinemann,D.Hühn,J.Billhardt,F.Hahn,T.Sonneborn,Th.Böcking,
A.Böcking,D.Eschert,A.Lauer

Bericht:
A.Lauer

Gebesee AH - Großvargula AH 2:2 (1:1)

Nach der klaren 0:5 Niederlage im Hinspiel war Großvargula zunächst darauf bedacht in der Abwehr sicherer zu stehen. Das Mittelfeld wurde durch den Einbau eines zweiten Sechsers defensiver ausgerichtet. Diese Maßnahme sollte sich als erfolgreich erweisen.
Gebesee fand nur schwer ins Spiel, da deren Angriffsbemühungen schon im Mittelfeld gestört wurden. Umso überraschender die Führung der Gastgeber nach 15 Minuten, als eine Unachtsamkeit in der Vargulaer Abwehr bestraft wurde.
Vargula zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und kam selbst zu sehr guten Chancen durch Costa. Es dauerte bis zur 30.Minute ehe nach sehr schöner Vorarbeit des stark spielenden Sonneberg, J.Billhardt mit einem platzierten Kopfball ausgleichen konnte.
Bei besserer Chancenverwertung hätte Vargula zur Halbzeit durchaus führen können.
Die zweite Halbzeit war zunächst von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt, ehe das Spiel zum Ende hin nochmals richtig Fahrt aufnehmen sollte.
Es kam zu Chancen auf beiden Seiten, wobei Vargula die Mehrzahl zu verzeichnen hatte.10 Minuten vor Spielschluß konnte sich Costa halblinks durchsetzen und mit schönen Schuß die Führung erzielen. Gebesee warf nun alles nach vorn und kam mit dem Schlusspfiff zum Ausgleich.
Am Ende waren beide Seiten mit dem Ergebnis zufrieden, obwohl ein Vargulaer Sieg auf Grund einer starken Mannschaftsleistung nicht unverdient gewesen wäre.

Aufstellung BSV :
M.Just,Blaurock ,A.Lauer,A.Gutherau,M.Grube,T.Böcking,N.Ehrlich, S.Schröder-Hahn, F.Heinemann, D.Hühn, J.Billhardt, F.Hahn, D.Eschert, Thom.Böcking, P.Sonneberg, A.Böcking

 


Spielbericht: A.Lauer 13.08.2012

Kirchheilinger SV AH - BSV Großvargula AH 1:4 (1:3)

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich die Alten Herren von Großvargula und Kirchheilingen zum Freundschaftsspiel.
Für einen gehörigen Misston vorab sorgten die vielen kurzfristigen Spielerabsagen. Darüber sollte an anderer Stelle noch zu reden sein.
Durch COSTAS Bemühungen gelang es jedoch eine Mannschaft aufzustellen.
Nach einer kurzen Abtastphase bestimmte Großvargula das Spielgeschehen.
Aus einer von A.Mülverstedt gut organisierten Abwehr wurde flüssig in Richtung Kirchheilinger Tor kombiniert.
Es dauerte jedoch bis zur 20.Min. ehe N.Ehrlich eine schöne Kombination über Costa,D.Hühn und J.Billhardt gekonnt abschloss. Bereits wenig später landete ein Weitschuss von F.Heinemann im Netz.
Kirchheilingen steckte nicht auf und kam durch einen Sonntagsschuss in den Torwinkel zum Anschluss. Großvargula zeigte sich jedoch wenig geschockt und stellte postwendend durch D.Hühn den alten Abstand wieder her.
In der zweiten Halbzeit ging der Spielfaden etwas verloren. Kirchheilingen kam zu einigen guten Chancen, die jedoch von Just im Großvargulaer Tor entschärft wurden. Gegen Ende des Spiels fand Großvargula jedoch in die Erfolgsspur zurück und erzielte durch F.Heinemann den Endstand.
Alle Beteiligten konnten auch unter Berücksichtigung der extremen Bedingungen mit dem fairen Spiel zufrieden sein.

Aufstellung:
M.Just, A.Mülverstedt, A.Lauer, A.Gutherau, M.Grube, T.Böcking, N.Ehrlich, S.Schröder-Hahn, F.Heinemann, D.Hühn, J.Billhardt, F.Hahn

 

Bericht: A. Lauer 31.07.2012

DANKE an unsere Sponsoren

weitere folgen...

Besucher seit 25.06.2007

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bsvgrossvargula@gmx.de